Aus dem Schulleben

Jeder in seinem Tempo – FCS Spendenlauf

Unter dem Motto „Jeder in seinem Tempo“ wurde das Gelände der FCS am 26. Juni 2024 zwischen 9.00 und 14.00 Uhr für unseren diesjährigen Spendenlauf zweckentfremdet. Bei 25,7 Grad Celsius und perfektem Wetter hatten alle Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen die Gelegenheit in einem zugeteilten Zeitfenster Spenden für unseren Wintersporttag zu erlaufen – spazierend, quatschend, joggend, alleine, mit Freunden, mit Lehrerinnen und Lehrern und so weiter. Für die etwas über 300m lange Runde, die u.a. durch das Schulhaus führte, wurde den Läuferinnen und Läufern zwischen 0,01€ und 10,00€ geboten. Die Gesamtsumme ist noch nicht bekannt.
Dank des großartigen Engagements der SMV war dieses Event möglich und ein voller Erfolg. So gab es einen Info-Point, einen Getränkestand, einen Eisstand, einen Erste-Hilfe-Stand und natürlich einige motivierte und motivierende Helferinnen und Helfer aus allen Jahrgangsstufen am Streckenrand. Überall war Musik zu hören, unterschiedliche Stile und Lautstärken, aber überall waren Menschen fröhlich und in Bewegung: „Jeder in seinem Tempo“.

Erstwählerveranstaltung mit OB Martin Horn

Am 15. Mai um 18.00 Uhr veranstaltete die Evangelische Jugend Freiburg in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung Freiburg und Schülerinnen und Schülern der FCS eine Erstwählerveranstaltung in der Pauluskirche. Zu Gast waren neben OB Martin Horn und Dekanin Angela Heidler auch zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der Listen, die sich für die Stadtratswahl am 09. Juni aufstellen ließen. …Und fast hätten wir die wichtigste Gruppe vergessen: Selbstverständlich waren auch einige hundert Schülerinnen und Schüler von unterschiedlichen Schulen Freiburgs mit dabei.

Nachdem Dekanin Heidler die anstehenden Wahlen aus kirchlicher Perspektive einordnete und die jungen Menschen ermutigte, von ihrem Wahlrecht im Sinne unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung Gebrauch zu machen, waren unsere Schülerinnen und Schüler an der Reihe. Zum Aufwärmen stellten sie OB Martin Horn Schnellfragen wie zum Beispiel: Wer ist ihr Lieblingsspieler beim SC? Oder: Wie sieht ihr Tagesablauf aus? Dann ging es aber auch bald zur Sache: Wie stehen sie zu den vielen und unterschiedlichen Listen? ODER: Wie kam das „Boxenverbot“ für städtische Parkanlagen zustanden? ODER: Was tun sie, um Jugendliche stärker in die Kommunalpolitik einzubeziehen? Spannende Fragen, die unser OB allesamt sehr gelassen und verständlich beantwortete.

Schließlich hatten alle Erstwählerinnen und Erstwähler noch die Chance, sich mit den anwesenden Vertreterinnen und Vertretern der zur Wahl stehenden Listen zu unterhalten und ihnen auf den Zahn zu fühlen. Ibrahim zog folgendes Fazit: “Abschließend lässt sich sagen, dass wir vieles gelernt haben und interessante Bekanntschaften gemacht haben, wodurch wir nun ein besseres Bilder von der Gemeinderatswahl und unserem neuen Wahlrecht gewonnen haben.”

Zischup – unsere Gym 8a war dabei!

https://www.badische-zeitung.de/das-ist-ein-festival-fuer-jeden

Zischup soll Jugendlichen den Zugang zum Medium Zeitung eröffnen. Während der mehrwöchigen Projektdauer im März und April diesen Jahres schlugen die Schülerinnen und Schüler unserer Gym 8a jeden Morgen in ihrem Klassenzimmer die Badische Zeitung auf und lasen darin. Im Rahmen des Deutschunterrichts entdeckten sie die Zeitungswelt, analog und online, setzten sie sich mit dem Journalismus intensiver auseinander und wurden schließlich selbst journalistisch tätig. Es entstanden lesenswerte Texte über Jugendliche und den Social Media Konsum, den neuen Stadtteil Dietenbach, die Dönerpreise in Freiburg oder das New Heart Festival. Sämtliche Freiburger Schulen haben sich an dem regelmäßig stattfindenden Zischup Projekt beteiligt. Alle Artikel der Schülerinnen und Schüler sind unter https://www.badische-zeitung.de/ratgeber/zischup/schuelertexte nachzulesen.

Einen Tag an der Uni

Eine Schülerin und ein Schüler unserer Eingangsklasse (TGG1) berichten von ihrem Tag an der Albert-Ludwigs-Universität.

Am 15.03.2024 waren wir im Physikalischen Institut der Albert-Ludwigs-Universität. Dort hatten wir zunächst eine Einführung in die Wahrscheinlichkeit und Teilchenphysik. Wir haben etwas über die Größenordnung der Elementarteilchen erfahren, das Higgs-Teilchen, die verschiedenen Teilchenbeschleuniger und wie der Large Hadron Collider genau funktioniert. Danach haben wir Mittagessen in der Mensa gegessen. Dann gab es einen praktischen Teil. Wir haben mit einem Programm gearbeitet, in dem wir uns 50 Fälle des ATLAS-Detektors angeschaut haben. Später gab es eine internationale Konferenz mit Gruppen aus verschiedenen Ländern und dem CERN, wo wir unsere Ergebnisse besprochen haben. Es war ein sehr interessanter Tag, an dem wir unsere Kenntnisse in Teilchenphysik vertiefen konnten.

Toll, wenn Schülerinnen und Schüler unserer Schule die Angebote der Universitäten zu nutzen wissen.

 

Mathewerkstatt

In der Mathewerkstatt werdet ihr Themen der Mathematik passend zu eurem Unterricht vertiefen und üben.
Dazu stehen euch in erster Linie Selbstlernmaterialien zur Verfügung, sodass ihr genau das üben könnt, was euch gerade wichtig ist!
Am besten du überlegst dir vor jeder Stunde, wo du Wiederholungsbedarf hast oder besprichst es mit deiner Mathelehrkraft.

Bei Fragen bekommst du jederzeit Hilfe und Unterstützung von der Lehrkraft.
Bedenke bitte, dass wir eine ruhige Arbeitsatmosphäre brauchen, damit sich jeder konzentrieren kann und ihr so die Zeit optimal nutzt.

Grüße zum Valentinstag

Jeder kennt ihn, den 14.02, der Tag der Liebe. Doch warum immer nur seinem Partner oder seiner Partnerin eine Aufmerksamkeit schenken? So kam der SMV die Idee, am Valentinstag nicht nur eine klassische Valentinstagsaktion zu machen, sondern vor allem eine Freundschaftsaktion für die ganze Schule.

Am 20.02.24 war es soweit! Im Voraus konnten die Schülerinnen und Schüler für ihre Lieben Aufmerksamkeiten im Vorverkauf erwerben, dieser fand bereits Ende Januar statt. Es gab Rosen, Schokolade und Karten zu kaufen. Da jedoch dieses Jahr der Valentinstag in den Ferien lag, konnten wir die netten Aufmerksamkeiten erst am 20.02. den Beschenkten übergeben. Voller Spannung und Freude wurden die Geschenke entgegen genommen!

Danke an alle, die mitgemacht haben! 🙂 Eure SMV

 

Unsere SMV stellt sich vor…

Mein Name ist Ibrahim, ich bin 18 Jahre alt und gehe in die 12. Klasse des Technischen Gymnasiums. Ich bin Schülersprecher und daher ist es meine Aufgabe, alle Schülerinnen und Schüler zu vertreten und die SMV zu leiten. Ich bin in der SMV, weil ich mich für die Interessen der Schüler einsetzt möchte und man hier außerdem eine Menge wertvoller Erfahrungen sammeln kann.

Ich bin Johannes, 16 Jahre alt und in der 11. Klasse des Technischen Gymnasiums. Ich bin der Kassenwart und behalte somit die Finanzen im Blick. Ich bin in der SMV, um der Schule und den Schülern zu dienen.

Ich bin Lara, 17 Jahre, und gehe in die K1 des allgemeinbildenden Gymnasiums. Ich bin zuständig für Social Media und führe den Instagram Account unserer SMV. Ich bin in der SMV, weil ich mich gerne für die Interessen und Anliegen anderer einsetze.

Ich heiße Hannah, 19 Jahre alt und bin Schülerin der 13. Klasse des Sozial- und Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasiums. Ich bin Oberstufenvertreterin, weswegen ich dieses Schuljahr die Wünsche und Anliegen der Oberstufenschülerinnen und -schüler (Klassen 11-13) gemeinsam mit den anderen Mitgliedern der SMV umsetzen möchte. Ich freue mich, dieses Jahr Teil der SMV zu sein und somit auch die Oberstufe vertreten zu dürfen.

Ich bin Amélie, 13 Jahre alt und ich gehe in die Gym7b. Ich bin Unterstufensprecherin, damit vertrete ich die Klassen 5 bis 8 in der SMV und bringe die Anliegen und Wünsche der Unterstufenschülerinnen und -schüler ein. Ich freue mich, dieses Jahr ein Teil der SMV zu sein.

Ich bin Samira, 17 Jahre alt und Schülerin der 11. Klasse des Technischen Gymnasiums. Ich bin stellvertretende Schülersprecherin und unterstütze und arbeite mit Ibrahim zusammen. Also bin ich die unterstützende Hand und arbeite gemeinsam mit dem Team an der Umsetzung der Anliegen und Wünsche unserer Schülerinnen und Schüler. Mir ist es ein Anliegen, unsere Schülerschaft zu vertreten. Deswegen bin ich dankbar dafür, diese wichtige Aufgabe übernehmen zu dürfen.

Mein Name ist Rafael und ich bin 17 Jahre alt. Ich bin Schüler der 11. Klasse des Technischen Gymnasiums. Ich vertrete die SMV im Beteiligungsrat. Im Beteiligungsrat werden Entscheidungen für die gesamte Schule gemeinsam mit der Schulleitung, den Elternvertretern und den Lehrern getroffen. Dort setzte ich mich dafür ein, den Alltag der Schüler zu verbessern. Zusätzlich kümmere ich mich gemeinsam mit Leyan um die interne Kommunikation mit den Schülern über unsere Infotafel, auf welcher wir immer alle auf dem aktuellen Stand der Dinge halten.

Mein Name ist Felix. Ich bin 16 Jahre alt und gehe in die 10 Klasse des Gymnasiums. Ich wurde dieses Jahr als Mittelstufensprecher gewählt. Meine Aufgabe ist es, die Meinungen der Mittelstufe zu vertreten und die Wünsche und Ideen der 8.-10. Klassen einzubringen. Ich bin in der SMV, weil ich die Zusammenarbeit und die Atmosphäre in der SMV mag. Darüber hinaus bringe ich mich gerne ins Schulleben ein, um es für alle besser zu machen.

Mein Name ist Chiara, ich bin 17 Jahre alt und besuche die K1 auf dem allgemeinbildenden Gymnasium. Ich bin gemeinsam mit Rafael die Vertreterin im Beteiligungsrat. Zu diesem Amt gehört es, dass wir uns mit den Elternvertretern, der Schulleitung und den Lehrern treffen. Hierbei reden wir und treffen Entscheidungen, die den Schulalltag betreffen. Ich bin Teil der SMV-Leitung seit drei Jahren, weil ich Spaß an der Zusammenarbeit im Team habe. Außerdem kann ich mich für die Anliegen meiner Mitschüler und Mitschülerinnen einsetzen und so einen Teil für eine positive Atmosphäre in der Schule beitragen.

Mein Name ist Leyan, ich bin 17 Jahre alt und ich besuche die K1 auf dem allgemeinbildenden Gymnasium. Ich bin gemeinsam mit Rafael verantwortlich für die interne Kommunikation an unserer Schule, wir informieren unsere Schüler und Schülerinnen über die aktuellen Themen der SMV und stehen ihnen bei Fragen zur Verfügung.

Kommt gerne auf uns zu, wir freuen uns auf euch! Eure SMV 😊

Tag der Studien- und Berufsorientierung für unsere Oberstufe

Im Rahmen unserer Block- und Projektwoche hießen wir am 31. Januar drei Student/Innen und 2 Auszubildende an unserer Schule willkommen. Der Studien- und Ausbildungsinformationstag, den wir einmal im Jahr für unsere Oberstufenschülerinnen und -schüler durchführen, wurde federführend von Frau Ursula Rauschkolb von der Arbeitsagentur organisiert und mit Unterstützung von Kolleginnen und Kollegen durchgeführt.

Zuerst gab es im Plenum einen Vortrag über Möglichkeiten zur Information über Studienfächer und Ausbildungsberufe. Dabei wurden auch Onlinetests vorgestellt, die man selbstständig durchführen kann. In einem weiteren Vortrag wurden den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten zur Finanzierung des Studiums oder der Ausbildung vorgestellt. Auch über die Option, nach der Schule erst einmal etwas ganz anderes zu machen (z. B. Gab Year oder FSJ), wurde gesprochen.

Anschließend ging es in kleinen Gruppen weiter. Die Schülerinnen und Schüler hatten Zeit sich persönlich mit den Student/Innen und Auszubildenden, die den unterschiedlichsten Fachrichtungen angehörten, zu unterhalten, ihnen Fragen zu stellen und dergleichen mehr. Der Vormittag war sehr kurzweilig und spannend und hat hoffentlich auch der einen oder dem anderen Ideen für die Zeit nach der FCS gegeben.

Studien und Berufsorientierung

Studien- und Berufsberatung findet für die Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Zweige der FCS in enger Kooperation mit der Agentur für Arbeit statt. Unsere Berufs- und Studienberaterin Ursula Rauschkolb bietet Informationen, persönliche Beratung und praktische Unterstützung zu zahlreichen Themen der Berufs- und Studienorientierung an:

  • Studien- und Berufswahlprozess,
  • Studiengänge und Ausbildungsberufe,
  • Erarbeitung von möglichen Wegen zu beruflichen Zielen,
  • Informationsmaterialien und Recherchestrategien,
  • Berufs- und Studierfähigkeitstests,
  • Vermittlung von Ausbildungsstellen und dualen Studienplätzen,
  • Tipps zu Bewerbungsprozess und Bewerbungsunterlagen,
  • Überbrückungsmöglichkeiten nach der Schule.

Dieses Angebot ist selbstverständlich kostenlos und vollkommen neutral. Einmal pro Monat stehe ich in der Schule für Einzelberatungen zur Verfügung, die Ankündigung und die Anmeldungen erfolgen über Teams. Sie können aber auch gerne per Mail mit mir Kontakt aufnehmen: Ursula.Rauschkolb2@arbeitsagentur.de

Deutsch: Besser schreiben

Dieses Atelier richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler, die sich in ihren Klassenarbeiten sprachlich verbessern wollen. Wir werden am sprachlichen Ausdruck und typischen Rechtschreib- und Grammatikfehlern arbeiten.

Ich freue mich auf euch.

L. Bollmann