Festakt 30 Jahre FCS

Mit einem Festakt beging die Freie Christliche Schule am 22. Juli 2022 ihr 30-jähriges Jubiläum. Rund 90 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Schule und Verbänden feierten dieses Jubiläum mit.

V.l.n.r. David Werner, Christina Metke, Friedemann Pfaff, Ulrich von Kirchbach, Michael Hageböck, Viktoria Gojny

Die Begrüßung der Gäste erfolgte durch den Schulleiter Michael Hageböck. Die Grüße der Stadt überbrachte der 1. Bürgermeister Ulrich v. Kirchbach. Er verwies auf die Handlungsfelder, in denen sich der Christliche Schul- und Erziehungs.- e. V., der Träger der FCS, bewegt und bedachte auch die beiden Kindertagesstätten und den Hort als wichtigen Partner in der Jugendhilfe. Die FCS habe sich zudem engagiert in die Entwicklung des Stadtteiles eingebracht, was u. a. an der Mitarbeit beim STELL-Projekt Landwasser deutlich geworden sei.

Christina Metke vom Verband Deutscher Privatschulen sprach über die Bereicherung einer vielfältigen Bildungslandschaft durch Schulen in freier Trägerschaft. Mit den „drei F“ (Freiheit, Fachkräfte, Finanzen) verwies sie auf die Chancen und Herausforderungen im privaten Schulwesen. Sie machte auch deutlich, dass sich die Stadt bei kommunalen Aufgaben wie bspw. der Schulsozialarbeit nicht länger vor einer Finanzierung drücken könne. Hier legte Sie den Finger in die Wunde und merkte an, dass noch „Hausaufgaben“ zu machen seien.

Vikrotia Gojny und David Werner von der Schülermitverantwortung sprachen u. a. über das Profil der FCS. Als Schülerin bzw. Schüler der FCS erleben sie, dass den Lehrerinnen und Lehrern zu jeder Zeit der Leitsatz der FCS wichtig ist: „weil du wertvoll bist“. Auch das christliche Profil sei spürbar und bereichere den Lernalltag.

Mit einem lebendigen Blick in die bewegte Geschichte der FCS schloss der Schulleiter Friedemann Pfaff die Rednerliste. Elisabeth Berndt, die den Festakt moderierte, bedankte sich bei den Gästen und lud zu Snack und Austausch ein. Musikalisch gestaltete den Festakt ein Quintett rund um den emeritierten Schulleiter Paul Schlosser.

Der Dank des Trägers gilt allen Besucherinnen und Besuchern sowie den Kolleginnen und Kollegen, die zum Gelingen dieses Festaktes beigetragen haben.

Alexander Pollhans (Vorstand CSE e. V.)