Essen und Trinken

Essen und trinken…

…hält Leib und Seele zusammen – so der Volksmund. Und gleichzeitig wissen wir aus dem eigenen Erleben, dass gemeinsam zu essen mehr ist, als nur Energie für den Tag aufzunehmen. Nicht umsonst gibt es ein christliches Abendmahl, eine Tischgemeinschaft, die an die letzte Tischgemeinschaft Christi mit seinen Jüngern erinnert. Und deswegen sind Mensa, Kiosk und Schülercafé für Schülerinnen und Schüler auch Gemeinschaftserleben, Rückzugs- und manchmal auch Pausenort.

Mensa

Angebot Mittagstisch des KioskMensa und Schülercafé sind Begegnungsorte, an denen mehr als nur Essen geschieht. Unsere Mitarbeiter kennen die Schüler oft schon seit Jahren. Da entspinnt sich schnell ein kurzes Gespräch zur letzten Deutscharbeit oder über Aktionen vom Wochenende. Die Kinder des Hortes essen hier zusammen mit den Bezugspersonen. Wer sein Essen aus der Mensa lieber mit ins Schülercafé nehmen möchte, kann dies natürlich tun. Dort isst es sich unter den Älteren vielleicht auch etwas weniger – sagen wir: lebhaft.
Das Mittagessen ist gesund und abwechslungsreich. Man kann zwischen zwei Menüs wählen. An mehreren Tagen der Woche gibt es noch ein kleineres Tagesgericht. Schnell ist da der Akku für die nächste Schulstunde aufgeladen. Mensa und Kiosk sind in den Schulpausen von 7.30 – 13.45 Uhr geöffnet.

Kiosk

Bild von Obst und einen SchokokussbrötchenIm Kiosk gibt es Kleinigkeiten für Zwischendurch, ein zünftiges Vesper aber auch einen Stift, einen Block etc., falls dort kurzfristig etwas gebraucht wird. Besonders beliebt ist die „süße Tüte“, eine kleine Menge Leckerei. Aber auch Apfel, Birne oder Banane dürfen nicht fehlen und wer lieber Müsli isst: voíla! Belegte Brötchen mit Käse oder Wurst, aber auch heiße Brötchen mit Leberkäse oder ein Schnitzelwecken bekommt man im Kiosk zu jeder Pausenzeit.

Und wenn mal der Bleistift verloren wurde oder ein Block leer ist, dann kann der Kiosk auch hier helfen: Kleinigkeiten des schulischen Alltagsbedarfs liegen bereit.

Schülercafé

Das Schülercafé ist für die älteren Schülerinnen und Schüler reserviert. Ab der 10. Klasse kann man im Schülercafé Hausaufgaben machen, einen Snack bekommen oder sich mit dem „Lebenselixier Kaffee“ wach halten, wenn es am Vorabend doch einmal länger gedauert hat. Im Schülercafé finden auch die Jugendalphakurse statt.

Dass es ein Schülercafé gibt, ist Eltern der Schule zu verdanken, denn das Café wird ausschließlich ehrenamtlich betrieben und vom Förderverein der Schule organisiert. Wer mitarbeiten möchte, kann sich gerne an Iris Rotzler wenden, die Ansprechpartnerin für den Förderverein ist.

PS. Auch sind Eltern herzlich auf eine Tasse Kaffee eingeladen und können sich gerne im Schülercafé treffen, z. B. während sie auf ihre Kinder warten.